Doris Sonneborn

Doris Sonneborn

Doris Sonneborn bei Sperlingskauzberingung - Erndtebrück, 22.6.2019 (Foto: Sabine-Portig)

Unsere heimischen Eulen sind die große Leidenschaft von Doris Sonneborn. Seit Anfang der 1970er Jahre bemüht sie sich aktiv um den Schutz der vorkommenden Eulenar­ten im Wittgensteiner Land, Kreis Siegen-Wittgenstein in Nordrhein­Westfalen. Anfangs standen Stein­kauz und Schleiereule im Mittelpunkt ihrer Aktivitäten, vor allem die Be­standserfassung zumeist in den dörf­lich geprägten Strukturen und die Be­reitstellung von Nistmöglichkeiten. In Schreinermeister Werner Daus fand sie einen Partner für den praktischen Eulenschutz. Leider ist der Steinkauz mittlerweile im Wittgensteiner Land ausgestorben und die Schleiereule kommt nur noch sehr unregelmäßig bzw. in sehr geringer Zahl dort vor. Ohne die Aktivität von Doris Sonne­born gäbe es wahrscheinlich keine Schleiereulen mehr in der Mittelge­birgsregion im Raum Erndtebrück.

Doris Sonneborn und Werner Daus bauten zusammen viele Rauh­fußkauz-Nistkästen, die sie in den Wäldern des Rothaargebirges auf­hängten, wo sie in Kleinsäuger-Gra­dationsjahren regelmäßig durch den Rauhfußkauz zur Brut aufgesucht wurden. Aufgrund der Arealerweite­rung des Sperlingskauzes in die Mit­telgebirgsregion suchten sie auf Anre­gung von Dr. Theodor Mebs und Dr. Jochen Wiesner nach dieser Klein­eule in den großflächigen Fichtenfors­ten. Im Jahr 1994 konnten Doris Sonneborn und weitere Eulen-Akti­visten endlich die ersten Bruten im nordwestlichen Erndtebrücker Raum und im Raum Bad Laasphe nachwei­sen und dokumentieren. Zusammen mit einem weiteren Brutnachweis im Ebbegebirge durch Heinz Gerhard Pfennig waren dies die ersten für Nordrhein-Westfalen. Die Sperlings­kauz-Brut im Ebbegebirge fand inter­essanterweise in einem für Rauhfuß­käuze vorgesehenen Nistkasten mit größerem Einflugloch statt. Die AG-Eulen übermittelt Doris Son­neborn nachträglich herzliche Grüße zu ihrem runden Geburtstag und wünscht ihr weiterhin Schaffenskraft und viel Freude bei der Beobachtung der heimischen Eulenfauna!

Literatur
Sonneborn D & Daus W 1995: Brut­nachweis des Sperlingskauzes (Glaucidium passerinum) im Kreis Siegen- Wittgenstein. Charadrius 31: 130-132 Sonneborn D & Daus W 1995: Brut­nachweis des Sperlingskauzes (Glau- cidium passerinum) im Kreis Siegen- Wittgenstein. Beiträge zur Tier- und Pflanzenwelt des Kreises Siegen- Wittgenstein 3: 61-63

Michael M. Jöbges

Zuletzt geändert:: 2021/08/19 00:13
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed